rauchwarnmelder-aufm_start

Warnmelder sind Lebensretter für Sie und Ihre Familie

Kohlenmonoxid – die tödliche Gefahr

Unsichtbares Atemgift

Überall dort, wo Feuerstätten mit kohlenstoffhaltigen Brennstoffen betrieben werden, kann bei unvollständiger Verbrennung Kohlenmonoxid entstehen.

Im häuslichen Umfeld sind das u.a.:

  • Gas-, Öl, Brikett- oder Pelletheizungen
  • Kamin- oder Kachelöfen
  • offene Kamine
  • Gasherde, Gasboiler

Der deutsche Feuerwehrverband empfielht die Installation von Kohlenmonxidwarnmeldern in allen Haushalten mit Gastherme.

Kohlen-
monoxidwert
Mögliche Vergiftungserscheinungen
35 ppmHöchstzulässiger Wert bei andauernder Kohlenmonoxideinwirkung über einen Zeitraum von 8 Stunden.
150 ppmGeringe Kopfschmerzen nach 1,5 Stunden.
200 ppmGeringe Kopfschmerzen, Ermüdung, Schwindel, Übelkeit nach 2 Stunden.
400 ppmKopfschmerzen in der Stirn innerhalb von 1-2 Stunden, lebensbedrohlich nach 3 Stunden. Auch höchstzulässige ppm in Rauchgas (auf luftfreier Basis) gemäß US-Umweltschutzbehörde.
800 ppmSchwindel, Übelkeit und Schüttelkrämpfe innerhalb von 45 Minuten. Bewusstlosigkeit innerhalb von 2 Stunden. Tod innerhalb von 2-3 Stunden.
1.600 ppmKopfschmerzen, Schwindel, Übelkeit innerhalb von 20 Minuten. Tod innerhalb von 1 Stunde.
3.200 ppmKopfschmerzen, Schwindel, Übelkeit innerhalb von 5-10 Minuten. Tod innerhalb von 25-30 Minuten.
12.800 ppmTod innerhalb von 1-3 Minuten.